Herzlich Willkommen!

Sehr geehrte Freunde des Weichsellandes, liebe junge Westpreußen-Interessenten,

Copernicus-Denkmal in Thorn (M. Stender)

mit diesen Seiten wollen wir junge Menschen für Westpreußen, das Land am Unterlauf der Weichsel, begeistern: für seine interessante Geschichte, Kultur, Architektur, die reizvolle Landschaft und für die Menschen, die dort gelebt haben und heute dort leben.
In den ersten Jahrzehnten nach der Vertreibung und dem Verlust der Heimat hatten sich zunächst auch noch zahlreiche Angehörige der junge Generation und Kinder von Heimatvertriebenen getroffen. In den letzten Jahren ist es so ruhig geworden, dass ein Neuaufbau der Jugendarbeit erforderlich geworden ist. Junge Menschen finden heute seltener den Weg zu westpreußischen Organisationen, Veranstaltungen und Aktivitäten.

Inzwischen fragen jedoch wieder mehr Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ihre Großeltern nach Westpreußen. Begünstigt wird diese Neugierde und Aufgeschlossenheit durch Diskussionen und Thematisierung in den Medien, beispielsweise über das Zentrum gegen Vertreibungen bzw. die Bundesstiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung", aber auch durch oftmals nostalgische Dokumentationen in den Medien, besonders im Fernsehen. Die Kenntnisse über Westpreußen und die anderen ostdeutschen Provinzen sind nicht zuletzt durch immer geringeren Umfang der ostdeutschen Geschichte im Schulunterricht und durch das allmähliche Wegsterben der Erlebnisgeneration immer geringer. Deshalb wollen wir mit dieser Seite junge Menschen über Westpreußen informieren und möglichst auch zusammenbringen.

 

Wir stellen Organisationen und Vereine vor, die mit Westpreußen verbunden sind.
Wir wollen Kontakte zwischen jungen Menschen, die sich für Westpreußen interessieren, vermitteln und diese jungen Menschen zusammenbringen und den Austausch unter Zuhilfenahme moderner Kommunikationsformen fördern.
Wir wollen Menschen aus der jungen Generation für eine Mitarbeit in westpreußischen Organisationen und Vereinen gewinnen.
Wir wollen junge Menschen, die sich für Westpreußen begeistern lassen, mit Mitgliedern des Bundes der Jugend der deutschen Minderheit in Danzig zusammenbringen und den grenzübergreifenden Austausch anregen.

Krantor in Danzig (M. Stender)

Wir verweisen besonders auf die Copernicus-Vereinigung, den Geschichtsverein der Westpreußen, die Zeitung „Der Westpreuße/Unser Danzig", die Landsmannschaft Westpreußen mit ihren Heimatkreisen und Landesgruppen sowie den Mitgliedern „Artushof-Vereinigung" (für Thorn) „Bidegast-Vereinigung" (für Bromberg) und „Truso-Vereinigung" (für Elbing). Interessenten für Ahnen- und Familienforschung sind beim Verein für Familieforschung in Ost- und Westpreußen gut aufgehoben. Die „Westpreußische Jugend" möchte sich aber derzeit nicht intensiver mit Familienforschung beschäftigen und wird deshalb keine Anfragen mit Themen der Familienforschung oder zur Suche von Angehörigen oder Vorfahren beantworten.

Wir sind derzeit kein Verein, sondern wollen einen Neustart unternehmen, junge Menschen, die sich für Westpreußen interessieren und, ob mit oder ohne familiäre Beziehungen, zum Weichselland bekennen, zusammenführen und ein Netzwerk knüpfen. Unter „junger Generation" verstehen wir in diesem Zusammenhang die Altersgruppe der älteren Schüler bis hin zu Berufstätigen, d.h. etwa im Alter von 16 bis 40 Jahren.

Ort eines möglichen ersten Zusammentreffens im Sommer 2010 würde selbstverständlich unser Westpreußisches Landesmuseum in Münster-Wolbeck sein, das auch über eine Zweigstelle im Heimatgebiet, nämlich in Krockow, verfügt.

 

Tilman Fischer                            Martin Stender
Bundeskulturreferent 

Pressespiegel

Aktuelle Artikel über unsere Arbeit und uns betreffende Themen

=> Hier klicken

Aus unserer Arbeit

Reden, Material zu vergangenen Veranstaltungen

=> Hier klicken

Rundschreiben

Haben Sie Interesse an der Arbeit der Westpreußischen Jugend und weiteren kulturellen Angeboten?

=> Dann abonieren Sie hier kostenlos unser Rundschreiben

Literatur

Empfehlungen zur landeskundlichen Literatur und Informationen zur Heimatzeitung "Der Westpreusse - Unser Danzig"

=> Hier klicken

 

Zudem verweisen wir auf den Katalog des landsmannschaftlichen Buchversands.

Links

Alle westpreußischen Vereine und Organisationen auf einen Blick

=> Hier klicken

Landesgeschichte Westpreußens

Die Geschichte des unteren Weichsellandes vom Deutschordensstaat bis zur Vertreibung

=> Hier klicken